Polterabend

Aus Flittr

Wechseln zu: Navigation, Suche
Polterabend-Geschirr
Geschirr für den Polterabend
„Scherben bringen Glück“ – diesem Sprichwort wird am Polterabend Genüge getan. Anlass für diesen Streich ist die Verabschiedung der zukünftigen Eheleute aus dem Kreis der Unvermählten. Ob man ihnen nun damit Glück wünscht, die bösen Geister vertreiben will oder einfach die Gelegenheit nutzt, um altes Geschirr loszuwerden – die Hauptsache bei diesem Brauch ist, dass etwas zerschmettert wird.

Wichtig ist, dass es sich dabei um Porzellan oder Steingut handelt, kaputtes Glas ist nicht erwünscht.
Für die Menge des Porzellans gilt: weniger ist mehr. Es muss nicht gleich ein ganzes Service sein, auch eine Tasse zerspringt in tausend Scherben. Hält sich das Zerbrochene in Grenzen, muss das Brautpaar nicht den ganzen Abend mit zusammenkehren verbringen und findet mehr Zeit mit den Gästen anzustoßen.
Während der Polterabend früher meist am Abend vor der Hochzeit stattfand, wird er heute meist um einige Tage vorgezogen, um die Nerven des Brautpaares etwas zu entlasten.


Wissenswertes:

  • Manchmal werden Hochzeit und Polterabend kombiniert. So entsteht die Polterhochzeit.
  • In manchen Regionen Deutschlands kennt man keinen Polterabend sondern nur das "Poltern", was aber genau das Gleiche ist.


Kleidung am Polterabend

Die Kleidung ist am Polterabend meist nicht sehr förmlich. Jeans und T-Shirt sind also durchaus angemessen. Dabei sind geschlossene Schuhe zu empfehlen, weil doch eine Menge Scherben durch die Gegend fliegen können

Das Brautpaar tut gut daran, nicht die neuesten Kleidungsstücke zu tragen, denn in manchen Regionen wird um Mitternacht die Hose des Bräutigams verbrannt während die Schuhe der Braut an ein Holzbrett genagelt werden. In manchen Gegenden wird die Braut statt ihrer Schuhe ihres BHs entledigt, der zusammen mit der Hose des Bräutigams verbrannt wird. Die Asche wird zusammen mit einer Flasche Schnaps vergraben. Diese wird genau ein Jahr später wieder ausgegraben und geleert.


Unterhaltung - Ideen: Lieder, Gedichte, Sketche, Spiele ...

Durch kleine Einlagen in Form von Liedern, Sketchen oder dem Vortrag von Gedichten kann der Abend gestaltet werden. Eine Rede voller Anekdoten aus dem Leben des Brautpaares wird meist gerne gehört. Mit Ideen und Tipps für den Text können Eltern und Freunde der zukünftigen Eheleute oft weiterhelfen. Auch Spiele bringen viel Unterhaltung. So könnten an Braut und Bräutigam jeweils Fragen über ihren zukünftigen Ehepartner gerichtet werden, wie: Was ist ihr/sein Lieblingsbuch/essen/film?, Welche Schuhgröße hat er/sie?, Wann war die genaue Geburtszeit?, …
Glückwünsche zum Polterabend sind eher selten, doch bietet sich hier eine Gelegenheit zur bevorstehenden Hochzeit zu gratulieren. Solche Wünsche können auch in Form einer Karte überreicht werden. Oft liegt ein Gästebuch aus, in welches lustige Sprüche oder Verse eingetragen werden können.


Weitere Anregungen zum Polterabend:

Geschenke für den Polterabend

Hier finen Sie einige Ideen für die Geschenke zum Polterabend.

Einladung zum Polterabend

Einladung zum Polterabend einschließlich einer kostenlosen Vorlage für eine Einladungskarte.

Location, Dekoration und Bewirtung am Polterabend

Tipps zum Poltern: Location, Dekoration und Bewirtung

Checkliste für den Polterabend

Hier gelangen Sie zu einer Checkliste für den Polterabend






Persönliche Werkzeuge